Keine Sause ohne Brause

In der Sonderwelt der Populären Musik Roman ca 260 Seiten von Willi Weglehner Exposé Der biedere Friedhelm Haberfeld, im Hauptberuf Bearbeiter für Strafsachen am Amtsgericht, ist ein leidenschaftlicher schwäbischer Hobbymusikant. Dann nennt er sich, gemäß seiner heimlichen Vorliebe für Mozart, Amadeus Brause, und sein Slogan ist „Keine Sause ohne Brause“. Das einzige Problem besteht darin, daß es bei seinen Auftritten - Hochzeiten, Kirmesfeiern, Trauerfeierlichkeiten, Zwangsversteigerungen - immer wieder zu Problemen kommt. Deshalb empfiehlt ihm sein Freund Knut, es im Rahmen eines verlängerten Urlaubs mal auf Mallorca zu probieren. Dort wird er prompt von dem Kölner Musikproduzenten Didi Sole entdeckt, der immer auf der Suche nach Talenten, insbesondere aber Skurrilitäten ist. Nach intensiver Forschungsarbeit kommt Didis Team endlich darauf, worin die Besonderheit Amadeus´ besteht: Er spielt das Kufsteinerlied und andere Walzer ohne Pausen, so daß rein arithmetisch statt des Dreivierteltaktes ein 2,5-Vierteltakt entsteht. „Riesenhit“, am besten einer nach dem anderen - das ist das Non plus Ultra in den Kreisen,

Read More

Jetzt oder nie

"Den Amis ist es jetzt gelungen, den simulierten Angriff einer Interkontinentalrakte abzuwehren, meine Herren. Ist das nicht großartig?" schwärmt Simpert Bippus. "Jetzt?" fragt der Schmied ungläubig. "Und was war vorher?" will der Medicus wissen. "Vorher, vorher!... Gab´s vorher einen Angriff?" rechtfertigt sich der Vorsitzende gereizt.

Read More

Heiliger Nockherberg

"Warum der grüne Zausl den armen boarischen Neger rumjagt, hab ich nicht verstanden." fragt sich der Schmied. "Damit war unsere CSU gemeint." brummt Simpert Bippus mit verbissener Miene. "Dann hättest ja du auch mitspielen können, Simpert." stänkert der Schulmeister. "Plattes Schülertheater." winkt der Buchhändler ab.

Read More

Klangwelten

"Die sollten den Neugirgl von der Altneihäuser Feuerwehrkapelle nach Ägypten schicken, dass er denen unsere Nationalhymne beibringt, eine Unverschämtheit, sowas!" empört sich Simpert Bippus. "Ach so..." überlegt der Schmied. "Ich hab gedacht, das ist ein Pfeifkonzert gegen die Merkel."

Read More

Blechbläser

"Sagt mal, die Vorfahren von Trump kamen doch aus Deutschland." fragt der Schmied. "Könnte es sein, dass die sich ursprünglich Tromp geschrieben haben?" "Tromp wie Trompete... durchaus vorstellbar..." überlegt der Schulmeister. "Jedenfalls hat er heute in BILD trompetet." weiß der Bestatter. "Sagen wir besser: gefurzt, meine Herren." widerspricht Simpert Bippus heftig. "Jetzt greift er uns frontal an. Vor allem unsere Bundeskanzlerin." "Ja, und alle glauben, daran ersticken zu müssen." grinst der Medicus. "Das sind aber diejenigen, die die Fanfare blasen. Klingt nur etwas feiner." "Am besten küsst - der Pooosaunist." reimt der Buchhändler.

Read More